Olgas Delight

Frauen unter dem Doppeladler

Selbstverständlich fand dieses Jahr der Geburtstag/Abschiedfeier und der Motto „Russland“ statt. Die Gäste waren nicht schlecht erstaunt als ihnen Olga in der weiblichen russischen Nationaltracht (Gürtel, Tanktop, Higheels) die Tür öffnete.

Olga wurde jedoch trotz ihres fragwürdigen Aussehens ihren Aufgaben als Gastgeberin voll gerecht. Im russischen Ambiete (Nationalfarben, Volksmusik) wurde aufgetischt, was die russische Küche hergibt – Borschtsch, Piroggen, Pelmeni, Blinis,  Zupfkuchen, Quarktaschen – bis sich der Tisch biegt. Das meiste wurde gerne und gut gegessen. Leider hielt sich die Begeisterung für die Getränke doch in sehr engen Grenzen: bis auf das Bier, konnte nichts wirklich überzeugen. Der Wein konnte nicht mit europäischen mithalten, Kwas wurde kategorisch abgelehnt und die Baikal-Limonade roch wie parfümiertes Badewasser. Auch der rote Krimsekt war vor allen Dingen eines – rot.

Die Stimmung war trotzdem ausgelassen und erreichte Ihre Höhepunkt als der Reiserucksack (mit Geburtstagsspenden finanziert) inspiziert wurde. Osprey Rucksack 80l - zum ziehen und schleppenEinige fanden ihn super leicht, andere super schwer, Zentrum der Tipps und Tricks waren die Anzahl der Unterhosen, Schlafsack zur Wanzenabwehr, die richtige Abendgarderobe und das fehlende Pfefferspray. Ab 23 Uhr verließen die ersten Gäste mit prämierungswürdigen Erklärungen die Feier – „ich bin noch völlig erschöpft vom shoppen“. Punkt 0.00 Uhr verließen auch die letzten Cinderellas den Ball und Olga schrubbt und putzt als letzte Aschenputtel noch bis 3 Uhr.

2 Gedanken zu „Olgas Delight“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.